Die Messe, das Dreigestirn und der rheinische Katholizismus

Schunkeln in den Bänken der Sieglarer Kirche und ein Orden für Pfarrer Baumhof

Aktuell

Könige Sieglar: Tour de Jeck

Fotos: Carsten Seim für das Dreigestirn Sieglar und die Könige vom Pompe Jupp e. V.

"Welches Lied möchten Sie denn singen?" fragte Pfarrer Dirk Baumhof am Sonntag, 2. März, in der alten Sieglarer Kirche das Dreigestirn. Die Sieglarer Version des "Veedel"-Liedes von den Föös, antwortete Prinz Stephan. Gemeinsam sangen alle in der Kirche beseelt diese Hymne des rheinischen Karnevals a capella. Es waren besondere Momente. In seiner Predigt hatte Pfarrer Baumhof das Ausblenden von Zukunftssorgen im Karneval gedanklich mit Gottvertrauen verbunden. Zur Veedel-Hymne schunkelten die Menschen auf den Bänken. Das ist, wie Pfarrer Baumhof anmerkte, eben die besondere rheinische Variante des Katholizismus. Danke, dass wir zu Gast sein durften. Und schaut üch die Bilder an!