Dreigestirn 2014, die Bläck Föös und das Veedel-Lied

... es gibt, sie diese großen Momente, in denen man weiß, dass man sich richtig entschieden hat

Aktuell

Könige vom Pompe Jupp Sieglar: Live-Auftritt mit den Bläck Föös

Eine Session ist ... erst einmal viel Vorbereitung. Aber dann gibt es diese Momente, in denen man weiß, dass man es richtig gemacht hat! Stephan Offermanns, Ralf Meurer und Stephan Römer, das neue Dreigestirn 2014 in Sieglar, hatten beim gemütlichen Abend der Ersten Großen Karnevalsgesellschaft Sieglar Minuten auf der Bühne der Küz, die sie wohl ihr ganzes Leben nicht vergessen werden. Gegen 23.30 Uhr rief Erry Stoklosa das neue Dreigestirn 2014 auf die Bühne. Die Spontanaktion hatte damit zu tun, dass die glorreichen Drei ihm vor dem Auftritt die Prinzenspange verliegen und dabei erwähnt hatten, dass sie das Veedel-Lied der Föös während der Session in einer Sieglar-Version singen würden. Sie durften es nun live singen – in Begleitung der Bläck Föös. Fred Brodesser von der Ersten Großen Karnevalsgesellschaft Sieglar hat diese wahrlich unersetzlichen Aufnahmen gemacht. Danke Fred. Und: Freut Euch alle an den Bildern aus unserem Veedel!

Und Ihr könnt vielleicht schon einmal ein wenig mitsingen.

Unser Sieglar wunderschön, un hier jit et vill zu sehn,

Mülengrave und Marktplatz, ja all ja dat hat was - hier sinn mer zu Haus.

Hubertusklause, Bärenstub, Schirmhof, Hölle, Küz und Pompe Jupp,

hier setze de Lööre, beim Schwätzche zusamme, und sin jut drup.

Refrain:

Wat och passeet, ...

In Loor mer fire üverall, mit Hetz und Freud dä Karneval,

singe tanze un lache, Kölsch drinke -Spaß mache, komm sei dobei

Refrain:

Wat och passeet, ...

da da da da

da da da da

da da da da

So einfach, und so schön! Das gibt es nur im Rheinland.

Wichtig noch zu erwähnen: diese Zeilen stammen (bis auf den Refrain:-)) aus der Feder des Präsidenten und angehenden Prinzen.

Fotos: Fred Brodesser für das Dreigestirn 2014, die Erste Große Karnevalsgesellschaft Sieglar und die Könige vom Pompe Jupp

Könige vom Pompe Jupp Sieglar: Live-Auftritt mit den Bläck Föös