Feierliche Proklamation des neuen Sieglarer Dreigestirns 2014

Prinz Stephan I. – Jungfrau Rafaela – Bauer Stephan: Flower Power em jecke Loor!

Aktuell

Könige-Sieglar: Proklamation in Sieglar 2014

Könige vom Pompe Jupp auf der Thekes ihres Wohnzimmers beim Pompe Jupp, Foto/Montage: dimensionen querdenken

Sieglar. – Neuer Sieglarer Karnevalsprinz ist Stephan I. (Offermanns). Marco Esch, Präsident der 1. Großen Karnevalsgesellschaft, proklamierte das Sieglarer Dreigestirn am 18. Januar vor rund 400 Karnevalsbegeisterten bei der Prunksitzung in der Küz. Die Jungfrau 2014 trägt den lieblichen Namen Rafaela (Ralf Meurer). Bauer ist Stephan (Römer). Adjutanten sind Heinz Wäldl (Prinzenführer), sowie Alexander Pyzalski, Roland Gäntgen und Carsten Seim. Das neue Sieglarer Dreigestirn kommt mit seinen Adjutanten aus den Reihen des Sieglarer Karnevalsvereins Könige vom Pompe Jupp. Bauer Stephan (Römer) ist darüber hinaus Senator der 1. Großen KG Sieglar.

Das Motto der neuen Session 2014: „Flower Power em jecke Loor – mer fiere Fastelovend dr´ 70er-Johr“. Dazu Prinz Stephan I.: „Wir sind ein junger Sieglarer Karnevalsverein. Die meisten von uns sind Kinder der 60er- und 70er-Jahre. Mit dem Motto der Session 2014 schauen wir zurück auf diese jüngere Vergangenheit, in der unsere Eltern gefeiert und Familien gegründet haben. Sonst gäbe es uns als Könige vom Pompe Jupp ja nicht! Diese Zeit unserer Geburt und Kindheit war geprägt von der Hippie-Ära, gefolgt von einer beispiellosen Disko-Begeisterung. Es war die Zeit der Prilblumen und der schrillen Farben. Karneval ist Traditionspflege, und manchmal auch schrill. Und Karneval ist Spaß an dr´ Freud. All das wollen wir mit unserem Motto „Flower Power em jecke Loor – mer fiere Fastelovend dr´ 70er-Johr“ und unserem Auftritt in dieser Session unter einen Hut bringen.

Ortsringvorsitzender Matthias Esch: „Die Könige vom Pompe Jupp sind mit ihrem Gründungsdatum 2008 eine sehr junge unter den insgesamt fünf aktiven Sieglarer Karnevalsgesellschaften und Vereinigungen. Dass sie nach so kurzer Vereinsgeschichte bereits den Karnevalsprinzen stellen, zeigt, wie sehr sie für den Karneval engagiert sind. Karneval ist eben nicht nur Nehmen, sondern auch Geben, so wie es in unserer guten Sieglarer Nachbarschaft Praxis ist. Ich bin selbst kein Jünger der Flower Power-Zeit, habe aber dennoch viel Sympathie für dieses Motto. Denn es verweist darauf, dass Karneval Generationen verbindet. Die damals Jungen sind heute die Älteren und feiern Karneval gemeinsam mit denen, die sie auf die Welt gebracht haben. Was mich besonders freut: Das neue Dreigestirn hat auch Willi Ostermann im Gepäck. Dem neuen Dreigestirn 2014 wünsche ich eine wunderbare Session!“

Könige-Sieglar: Proklamatn in Sieglar 2014

Das Motiv für den neuen Sessionsorden des Sieglarer Dreigestirns 2014 und der Könige vom Pompe Jupp e. V. zeichnete Rolf Henn („Luff“). Seine politischen Karikaturen erscheinen seit 1987 zum Beispiel in Zeitungen wie Mainzer Allgemeine, Stuttgarter Zeitung, Hannoversche Allgemeine, Nordsee-Zeitung, Mittel-bayerische Zeitung, Münchner Merkur und Westfälischer Rundschau. Seit 1989 erscheinen seine besten Karikaturen unter dem Titel „Luff'Ertappt!“ als Jahrbuch. Für seine Arbeiten wurde Luff mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Förderpreis des „Deutschen Preises für die politische Karikatur“.

Unten: der neue Sessionsorden des Sieglarer Dreigestirns 2014 - fotografiert vor der Hofburg beim Pompe Jupp e. V.

Könige-Sieglar: Proklamatn in Sieglar 2014

Rückfragen/Bilderwünsche: Carsten Seim, Sprecher Könige vom Pompe Jupp e. V. +49 179 2043542 | c.seim@netcologne.de

Terminwünsche an das designierte Sieglarer Dreigestirn 2014:
Heinz Wäldl, Prinzenführer, Eschmarer Mühle 4, 53844 Troisdorf
+49 2241 999456, +49 171 5528895 | dreigestirn-sieglar@web.de