Weiberfastnachtsparty Royal 2019: Ein strahlender Tenor überrascht alle!

Aktuell



Man denkt als Sieglarer Dauer-Kanevalist, dass man keine Überraschung mehr erleben kann, weil die Küz-Bühne in jeder Session ein Stelldichein der rheinischen Jeck-Stars sieht. Doch bei dieser royalen Weiberfastnachtsparty der Könige vom Pompe Jupp, sie wisen schon, der etwas andere Karnevalsclub in Loor, konnte man etwas erleben, das Sieglar so noch nicht gesehen und gehört hat. Mit Ovationen feierte das junge Publikum einen Operntenor, der Kölner Karnevalslieder sang, so wie man sie möglicherweise im Gürzenich der 30er-Jahre interpretiert haben mag: Norbert Conrads wurde vom jungen Publikum mit Ovationen gefeiert und war darüber sichtlich gerührt. Berührt waren auch die Könige inklusive Präsi Stephan Offermanns und das Dreigestirn um Holger II. auf der Bühne.



Wer ist dieser Mann, dem die Herzen zuflogen? Aus dem Kölner-Stadt-Anzeiger erfahren wir, dass er zuvor bereits als Musical- und Opernsänger bekannt war. Er hat Ostermanns-Lieder aufgenommen, die in der Session 2014 auch das Könige-Dreigestirn – insbesondere den damaligen Bauern Stephan Römer – besonders bewegt haben. Der Einsatz eines Tenors auf einer Party-Veranstaltung war indes eine Idee der früheren Jungfrau Rafaela (Ralf Meurer). Norbert Conrads kommt aus Bedburg. Er ist karnevalistisch betrachtet eine Entdeckung von Guido Cantz. Er hat bei der Proklamation des  Kölner Dreigestirns gesungen. Applaus des Verfassers für die Idee, ihn bei dieser denkwürdigen Weiberfastnachtsparty einzusetzen! Wiederhören macht Freude!

Alle Bilder dieses wunderschönen Abends findet Ihr übrigens hier!



Nundenn, es war wieder einmal eine Sause, die man erlebt haben muss. Mit den Action-Trommlern "The Real Safri", dem Kriegsdorfer Männerballett (dieses Mal im Napoleon-Outfit mit wirklich bezaubernden netzbestrumpften Can Can-Tänzern in Trikoloren-farbenen Rüschenröcken, mit einem glanzvollen Auftritt des Sieglarer Trifoliums und einer gefeierten Tanzeinlage der Fidelen Fordler., Karmevalsgesellschaft von 2001.



Eine Anwesende mit beleuchtetem Eisprinzessinnen-Kostüm gewann den Kostümwettbewer und damit eine Mitfahrt in der Könige-Kutsche beim Rosenmontagszug.



Für den Soundtrack und die fulminante Lichtershow dieses Abends sorgte Zillertal-DJ-Wolfgang. Um das Wohlgefühl der Gäste und einen reibungslosen Ablauf kümmerten sich zahlreiche ehrenamtliche Helfer, unter ihnen Stadtsprecherin Bettina Plugge.



Text und Fotos: Carsten Seim für Stephan Römer und die Könige vom Pompe Jupp e. V. Gern geschehen!
Alle Bilder dieses wunderschönen Abends findet Ihr übrigens hier!