Weiberfastnachtsparty Royal: wie jedes Jahr, nur noch schöner!

Zwei Dreigestirne, das Männerballett Kriegsdorf und DIE Boy-Group des Lööre Fasteleers

Aktuell



Glanzvoller Auftritte des Sieglarer Dreigestirns, des Kriegsdorfer Dreigestirns (Kasallas Dorf mit K), des Kriegsdorfer Männerballetts, der Blue Girls aus Ruppichteroth, der Jugendgruppe der Oberlarer Sandhasen, Tanzkorps der Grossen Karnevalsgesellschaft Köln. Und dazu die Show des in der Region wohl angesagtesten Event-DJs Jürgen Zimmermann: Die Zutaten zur Weiberfastnachtsparty der Könige vom Pompe Jupp am 20. Februar im Saal zur Küz stimmten auch beim achten Mal.


 
Es war eine Super-Sause mit allem, was dazu gehört. Könige-Ex-Präsident Stephan Offermanns moderierte gewohnt wortgewaltig. Den Kostümwettbewerb dieses Jahres gewann Annette Broicher mit einer beleuchteten Staffage. Sie wird beim Rosenmontagszug auf der Könige-Kutsche mitfahren und am Kamelle-Rausch teilhaben, den die glorreichen Elf Jahr für Jahr erleben. Man muss dabei gewesen sein, um das nachvollziehen zu können. Die Sinnfrage, die beispielsweise Sven Buks gern immer wieder stellt, („Wo bleibt denn da der Sinn?“), ist schnell beantwortet. Es geht um Spaß an der Freud. Wie auch bei dieser Party.


 
KG-Präsident Marco Esch gab der Veranstaltung die Ehre. Er hatte sich unters Gefolge des Jubiäums-Dreigestirns um Prinz Sven I. (Rohwer), Jungfrau Wilhelma (Willi Klein) und Bauer Christian (Winkler) gemischt. Die drei von der Bankstelle punkteten mit einer schwungvollen Interpretation des Tom Jones-Hits „Sex Bomb“. Wilhelma als Jungfrau der Herzen. Ein bisschen „je t'aime“ war auch dabei. Im Karneval lieben wir uns schließlich alle noch ein bisschen mehr als sonst.


 
Und dann war da noch diese Boy-Group des Sieglarer Karnevals, die fantastischen Elf des Fasteleers im Dorf. Präsenz zeigten: Bernd Schneider (Präsident), Stephan Offermanns, Alex Pyzalski, Roland Gäntgen, Stephan Römer, Rolf Schumacher, Sven Buks, Wolfgang Schmitz-Mertens, Ralf Meurer. Sie schunkelten selig vor der Großbildleinwand, auf der live Bilder der Partygäste zu sehen war. Die Könige der Nach! Bescheidenheit ist ihre Schwäche nicht. Warum auch? Vergnügen in Real Time. Weiberfastnacht Royal eben.


Text und Fotos: Carsten Seim für alle, die da waren!